Klimafitness für Land und Forst

Maßnahme 5

Wachsender Hitze- und Trockenstress für die Bäume

Wachsender Hitze- und Trockenstress sowie starker Schädlingsbefall machen Bäumen große Probleme. Der Wandel in der Forstwirtschaft ist bereits voll im Gange. Bedeutend für den Wald ist auch das mehrschichtige Interessensgebilde von Forst und Jagd.

Eine funktionierende, zielführende Kommunikation zwischen Jagd und Forst ist daher notwendig, um die Wälder wieder in Richtung gesunder Bestände zu bringen. Wald und Wild sollen als eine Einheit betrachtet werden.

Gemeinsames Ziel

Aufbau eines Netzwerkes zwischen den unterschiedlichen Akteuren im Bereich Wald.

Impulsvorträge und Diskussion

  • Jana-Sophie Ette
    Bundesforschungszentrum für Wald
    Wald nützen – Wald schützen
  • Georg Josef Kanz
    Forstwirt, Pinwald-Gründer
    Der Wald im Wandel

Wie schützen wir einander vor dem Klimawandel? Unsere Wälder erfüllen jeden Tag vielseitige Aufgaben von unschätzbarem Wert: als Kohlenstoffspeicher wirkt der Wald dem Klimawandel entgegen, ist Lebensraum für tausende Tier- und Pflanzenarten, produziert Sauerstoff und ist nebenbei ein wesentlicher Wirtschaftszweig im waldreichen Österreich.

Durch die Auswirkungen des Klimawandels hat das Ökosystem Wald plötzlich Schlagseite bekommen: Trockenheit, Hitzeextreme und andere Wetterkapriolen belasten die Natur und beeinträchtigen eine nachhaltige Bewirtschaftung und die Wohlfahrtswirkung des Waldes. Nun ist der Mensch gefordert: Damit unsere Wälder diese “Dienstleistungen” auch in Zukunft erfüllen können, gilt es diese zu pflegen, zu erhalten und an die klimatischen Veränderungen anzupassen. Für den Wald von morgen braucht es Forschung heute, damit dieser mit den trocken-heißen Umweltbedingungen zurechtkommt. 

>> mehr erfahren …

News aus der KLAR! Region Horn zur Maßnahme 5

Folge uns auf Facebook