Gesundheit im Klimawandel

Maßnahme 7

Hitze, Trockenheit, Extremwetterereignisse

Der Klimawandel kann in der Natur bereits vielfältig wahr genommen werden. Oft werden noch die Auswirkungen auf unsere Gesundheit übersehen. Neben einer Zunahme und Intensität von Hitzewellen, die einem Großteil der Bevölkerung zu schaffen machen, begünstigt die Verlängerung der Vegetationsperiode die Ausbreitung sogenannter invasiver Pflanzenarten, die nicht nur unser Ökosystem sondern auch unsere Gesundheit durch Allergene und Pflanzengifte gefährden.

Gemeinsames Ziel

Bewusstsein der Bevölkerung zu wecken, dass sich der Klimawandel auch auf unsere Gesundheit und Lebensqualität auswirkt.

Alle Beiträge zur Maßnahme 7 in alphabetischer Reihenfolge

Gesundheit im Klimawandel

NACHLESE zum Fachdialog – Auszüge: Klimawandel und Gesundheit

NACHLESE zum Fachdialog – Auszüge: Klimawandel und Gesundheit
Veranstaltung von: Umwelt Management Austria (am 12.11.2019) im novum Wien Hauptbahnhof,Karl-Popper-Straße 16, 1100 Wien

Beiträge von:

  • Prof. Dr. Reinhold Christian
  • Dr. Heinz Fuchsig
  • Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger
  • Oberrat Priv.-Doz. Dr. Hanns Michael Moshammer

>> den vollständigen Beitrag in den NEWS nachlesen …

Klimakompetenz in der Pflege

Online-Vorträge zum Abrufen

Klimakompetenz in der Pflege – Online-Vorträge zum Abrufen:
https://www.klimakompetenz.at/online-vortraege/

Auszug aus dem Vortrag von Frau Dr. Julia Schoierer / Hitzeprävention in der Pflege – Erfahrungen aus Deutschland

Die Referentin ist am Institut und der Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin des Klinikums der Universität München beschäftigt. Als Medizinpädagogin beschäftigt sie sich seit einigen Jahren mit den gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels, untersucht, welche Menschen besonders betroffen sind und entwickelt Präventionsmaßnahmen zum Schutz dieser vulnerablen Personengruppen. Hitzeprävention steht dabei im Fokus ihrer Arbeit.
Inhalt: Der fortscheitende Klimawandel führt zukünftig unter anderem zu steigenden Temperaturen im Sommer sowie längeren und intensiveren Hitzewellen. Besonders betroffen sind dabei ältere und hochaltrige Menschen, aber auch Beschäftigte in der Pflege. Welche Risikofaktoren machen diese Personengruppen besonders vulnerabel gegenüber Hitze und wie können wir sie besser schützen? Im Rahmen des Vortrags werden diese Fragen beantwortet und konkrete Ideen zur praktischen Umsetzung gegeben. Unter anderem wird der vom LMU Klinikum entwickelte Hitzemaßnahmenplan als ein wichtiges Instrument der Hitzeprävention vorgestellt.

Zur Aufzeichnung des Vortrages vom MO, 22.11.2021 – 10 Uhr: 

Infobroschüre der KLAR! Region Horn

Gesund trotz Hitze

Nützliche Links:
Link: Ärzt:innen, Pflegepersonal und Angehörige von älteren oder pflegebedürftige Menschen (in 6 Sprachen):
Link: Kindergartenpädagog:innen und Eltern von Kleinkindern
Link: Rotes Kreuz – Hitzewelle
Link: Notrufnummern Österreich

 

 Download Folder “Gesund trotz Hitze”

News aus der KLAR! Region Horn zur Maßnahme 7

Anstehende Veranstaltungen

Folge uns auf Facebook